Zum Inhalt springen
Inklusion verwirklichen - Integration leben

Inklusion ist ein Menschenrecht und jeder Mensch hat das Recht, dabei zu sein. Ob es nun um Barrierefreiheit an Haltestellen oder generell im öffentlichen Raum geht. Ich binde schon jetzt den Beirat für Menschen mit Behinderungen in die Landkreisprojekte ein und bin für Hinweise und Hilfestellungen sehr dankbar. Hier möchte ich weiter anknüpfen und bin sicher, dass es noch viele Dinge zu verbessern gibt.

Um ein besseres Verständnis im Umgang miteinander zu gewährleisten, werde ich mich für die Schaffung einer hauptamtlichen Stelle „Schwerbehindertenbeauftragte(r) beim Landkreis Northeim“ einsetzen.

Jeder Mensch fühlt sich in einem anderen Land fremd und gilt dort als Ausländer*in. Sprache, Bildung und Arbeit sind die zentralen Themen für gelingende Integration. Mit der Erarbeitung und Umsetzung des Integrationskonzeptes in Zusammenarbeit mit den Kommunen, ehrenamtlichen Institutionen und Interessierten erhoffe ich ein besseres Miteinander und ein besseres Verständnis füreinander.

Lassen Sie uns gemeinsam Inklusion und Integration erfolgreich umsetzen!

Ruki Aussage Foto: Astrid Klinkert-Kittel